Appjobber Seriös? [Meine Erfahrungen im Check]

appjobber

Das Smartphone ist heute mehr als nur ein Telefon mit dem telefoniert und gesimst werden kann.

Beinahe jeder zweite Mensch besitzt ein eigenes Smartphone mit dem er nicht nur mit Freunden in Kontakt bleibt, sondern auch Einkäufe erledigt, soziale Medien nutzt, Bilder postet und viele andere Dinge macht. Ohne das Smartphone können sich viele Menschen das Leben nicht mehr vorstellen. Also liegt es eigentlich auf der Hand, dass du mit deinem Smartphone auch Geld verdienen solltest.

Die Möglichkeit mit dem Smartphone Online Geld zu verdienen wird als Appjobber bezeichnet. Dazu wird nur das Smartphone benötigt und die App. In der Regel wird die App kostenfrei angeboten und kann im AppStore heruntergeladen werden. Das Prinzip dahinter nennt sich Microjobbing.

Der folgende Ratgeber informiert dich nicht nur über die Möglichkeiten mit Appjobber Geld zu verdienen, sondern auch über alle wichtigen Fakten rund um das Thema.

 

Was ist Appjobber genau?

Appjobber ist eine Art mit dem Smartphone Online Geld zu verdienen. Dafür werden keine besonderen Kentnisse benötigt. Grundvoraussetzung ist ein Smartphone, mit dem ein Internetzugriff besteht, die kostenlose App aus dem AppStore und der Willen mit Appjobber Online Geld zu verdienen.

 

Was bedeutet Microjobbing?

Unter dem Begriff Microjobbing fallen alle Auftragsarbeiten, die online angeboten werden. Dazu werden die Aufträge in einer Gruppe bekannt gegeben und die Mitglieder können sich für den Auftrag bewerben. Anschließend wird der Auftrag ausgeführt und zum Schluß erhält der Mitarbeiter eine Vergütung.

Der Begriff setzt sich aus zwei Wörtern zusammen, Job für die Arbeit und Mirco für die kleinen Teile. Im Grunde handelt es sich um kleine Aufträge, die online ausgeführt werden können.

Microjobs sind nur online zu erledigen. Ein fester Arbeitsplatz oder ein Standort ist dafür nicht notwendig. Er kann vom PC aber auch vom Smartphone ausgeführt werden. Auch ein Tablet kann als Arbeitsmittel dienen. Die Arbeitsergebnisse werden digital erstellt und auch digital übermittelt.

Die Vergütung der Microjobs erfolgt immer pro Auftrag. Durch die Anmeldung in der Gruppe bekommt jedes Mitglied eine Art Kundenkonto. Nach jedem Auftrag wird die vorher festgelegte Vergütung dem Kundenkonto gutgeschrieben.

 

Um welche Aufgaben handelt es sich beim Appjobben?

Beim Appjobber handelt es sich um die verschiedensten Aufgaben. Wichtig ist nur, dass sie digital erledigt werden und die Ergebnisse auch digital weitergereicht werden. Die Aufgaben sind in der Regel in einigen Minuten zu erledigen, aber es gibt auch Aufgaben, die zeitaufwendiger sind.

Aufgabenbeispiele:

  • Umfragen ausfüllen
  • Bilder beschrieben
  • Bilder kategoriieren
  • Audio transkribieren
  • Korrekturen von Rechtschreibfehlern
  • Produktbeschreibungen
  • Kurzbeschreibungen
  • Links besuchen und beschrieben
  • Öffnungszeiten erfassen
  • ortsbezogene Adressen ausfüllen
  • Fotos erstellen
  • usw.

 

Wie funktioniert Appjobber?

Die Grundvoraussetzung für Appjobber ist ein Smartphone mit Android-Funktion oder ein iPhone. Auch ein Tablet mit Android-Funktion kannst du gebrauchen. Im AppStore befindet sich die Appjobber-App, die du kostenlos herunterladen kannst.

Nachdem die App komplett installiert ist, muss du dein Arbeitsgerät aus- und einschalten. Dadurch werden die Konfigurationen abgeschlossen.

Dann geht es an die Anmeldung. Damit du die Aufträge der Kunden ansehen und dich bewerben kannst, musst du dich zuerst anmelden. Dazu müssen ein paar persönliche Daten angegeben werden. Mit Hilfe einer E-Mail und eines Passworts ist die Anmeldung innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen. Danach kannst du direkt starten.

 

Das Mindestalter

Damit du mit Appjobber Online Geld verdienen kannst, muss du ein Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben.

 

Die Appjobber-Karte

Sobald deine Anmeldung fertiggestellt ist werden auf der Appjobber-Karte die Jobs angezeigt. Hier kannst du sehen, welche Jobs in deiner Nähe angeboten werden. Es gibt einige Jobs, die beinhalten, dass du einen Pappaufsteller kontrolliert oder du sollst die Verkehrslage an einer Kreuzung beobachten.

Diese Jobs solltest du nur auswählen, wenn du wirklich in der Nähe wohnst und nicht noch Stunden zur Anreise benötigst.

Genaue Informationen zu den einzelnen Jobs erfährst du, wenn du den Job anklickst. Grundsätzlich ist eine Mindesteingabe von einem Euro für einen Job notwendig. Somit kannst du für einen leichten Job einen Euro verdienen. Jobs, die aufwendiger sind, werden auch besser vergütet. Diese sind allerdings auch sehr begehrt.

Damit du starten kannst, klickst du einfach auf den Button „Job beginnen“. Dieser Job ist dann für dich drei Stunden lang reserviert. Während der drei Stunden kann dir niemand den Auftrag wegnehmen und du kannst den Auftrag erledigen.

 

Woran erkennt der Kunde, dass der Job erledigt ist?

Viele Kunden verlangen natürlich einen Beweis, dass der Auftrag erledigt ist. In der Regel reicht dafür ein Bild vom erledigten Auftrag. Dieses Bild wird einfach hochgeladen und der Kunde kann es sich in Ruhe anschauen. Der Kunde kann bis zu vier Wochen brauchen, um zu kontrollieren, dass der Auftrag erledigt ist.

 

Die Gutschrift

Nachdem der Kunde den Auftrag überprüft hat und damit zufrieden ist, wird die Vergütung fällig. Dazu hast du ein eigenes Kundenkonto. Jede Vergütung der Aufträge wird deinem Konto gutgeschrieben. Sobald du ein gutes Einkommen zusammengesammelt hast, kannst du den „Auszahl-Button“ betätigen. Per Mail bekommst du den Beleg zugesendet und das Guthaben wird auf dein Konto überwiesen. Das dauert in der Regel etwa drei bis fünf Werktage.

 

Die Möglichkeiten mehr zu verdienen

Bei Appjobber hast du die Möglichkeit ein kleines Zusatzeinkommen zu verdienen. Das hängt maßgeblich von der Auftragslage und deinem Einsatz ab. In größeren Städten ist der Verdienst in der Regel höher als wenn du in einem kleinen Ort wohnst. Du kannst also besser bei Appjobber verdienen, wenn du in der Stadt wohnst.

Ein Vorteil bei Appjobber ist, dass du keine Erfahrungen benötigst. Du kannst sofort loslegen, sobald du dich angemeldet hast. Natürlich hast du die Möglichkeit für ein gut ausgefülltes Profil mehr Aufträge zu bekommen.

 

Die Account-Löschung

Solltest du irgendwann kein Interesse mehr haben, Online Geld zu verdienen, dann kannst du deinen Account jederzeit löschen. Es gibt keine Kündigungsfristen oder ähnliches. Unklarheiten oder noch auszuzahlendes Guthaben können via Mail geklärt werden.

 

Sind die Einnahmen von Appjobber steuerpflichtig?

Die Gesetzgebung ist in den Ländern sehr unterschiedlich. Damit du eine klare Antwort bekommst, solltest du dich bei einem Steuerberater informieren.

 

Vor- und Nachteile von Appjobber

Vorteile:

  • Geld verdienen kostenlos möglich
  • Kenntnisse im Online Marketing nicht notwendig
  • kann nebenbei gemacht werden
  • einfach

Nachteile:

  • erst ab 18 Jahren
  • wenig Einkommen möglich

Jetzt bist du dran…

Ich würde gerne deine Erfahrungen hören:
Hat dir der Beitrag gefallen oder hast du noch eine Frage?

Egal was, lass es mich wissen und schreibe unten deinen Kommentar.

Ich werde dir persönlich darauf antworten.