Digitale Produkte erstellen und verkaufen

digitale produkte

Du willst Geld mit digitalen Produkten verdienen? Nicht mehr Zeit gegen Geld tauschen und eine hohe Rendite machen? Dann lese dir unbedingt diesen Beitrag durch. Hier erfährst du alles wichtige für dein erstes digitales Produkt. Also sei gespannt!

 

Was sind digitale Produkte?

Zu den bekanntesten digitalen Produkten gehören die Ebooks. Aber auch Videokurse, Software, Themes und Plugins werden als digitale Produkte bezeichnet. Die digitalen Produkte werden von Menschen erstellt, die nicht nur Online Geld verdienen wollen, sondern gleichzeitig eine Leidenschaft haben.

Digitale Produkte können ganz einfach erstellt werden, dabei sind kaum Kosten aufzubringen und es ist nur ein Arbeitsaufwand notwendig.

Als Beispiel nehmen wir das Ebook. Um ein Ebook zu erstellen ist nur Recherchearbeit notwendig und das Schreiben an sich. Nachdem das Ebook fertig geschrieben und optimiert ist, geht es schon ans Bewerben. Ohne Werbung werden die potentiellen Kunden schließlich nicht aufmerksam.

Zum Bewerben bietet das Internet unzählige Möglichkeiten. Durch das Bewerben wird das Ebook interessant und die Internetnutzer kaufen das selbst erstellte Produkt. Dafür bekommst du die Vergütung.

Allerdings gibt es bei der Erstellung von digitalen Produkten ein paar wichtige Faktoren, die beachtet werden müssen, damit du mit den digitalen Produkten Online Geld verdienen kannst.

Dazu gehört das richtige Produkt und die Werbung. Das richtige Produkt kannst du herausfinden, wenn du dich auf die Internetuser einstellst. Die Recherche kann dir helfen, ein gutes Produkt zu finden. Jetzt geht’s ans Erstellen und anschließend an die Werbung.

 

Das Erstellen von eigenen Produkten

Damit du einen kleinen Einblick in das Erstellen von digitalen Produkten bekommst, haben wir diesen kleinen Ratgeber erstellt. Anhand dieses Beispiels kannst du aber auch alle anderen Arten von digitalen Produkten erstellen, bewerben und somit Online Geld verdienen.

 

Es gibt verschiedenen digitalen Produkte

Es gibt verschiedene digitale Produkte mit denen du Online Geld verdienen kannst.

  1. Das Ebook

Zu den Klassikern auf dem Markt der digitalen Produkte gehört das Ebook. Ein Ebook nimmt viele Monate Zeit in Anspruch, denn zuerst muss ein Thema gefunden werden, die Recherche durchgeführt werden und anschließend muss es geschrieben und beworben werden.

Ebooks werden in den Formaten PDF, ePub, TXT und HTML geschrieben. Für das Ebook bietet sich das PDF-Format an. Es kann mit einem Reader geöffnet werden, lässt sich komfortabel lesen und kann zudem Links, Formatierungen und grafische Elemente enthalten.

Ein Ebook muss keine Informationsquelle oder ein Lernmedium sein. Es kann auch eine gute Geschichte erfolgreich sein. Mit kleinen Geschichten kannst du leicht den Einstieg in die Welt der Ebooks schaffen.

  1. Videos und Fotos

Bilder und Videos gehören ebenfalls zu den digitalen Produkten und gehören zu den Klassikern. Gerade blogger nutzen diese Art der Produkte, um Online Geld zu verdienen. Neben den Bildern nehmen mittlerweile immer mehr Videos eine Bedeutung ein.

Auf YouTube und anderen Medien werden täglich Videos eingestellt, die sich mit den verschiedensten Themen beschäftigen. Für das Erstellen von Bildern und Videos bieten sich viele Bereiche an. Am besten kommen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Tier- oder Babyvideos oder Spielvideos an.

Damit du ein gutes Bild oder ein Video erstellen kannst, musst du eine gewisse Grundausstattung haben. Heute reicht dazu meist ein Smartphone aus, das mit einer guten Kamera ausgestattet ist. Erfolgreiche Agenturen besitzen mehr Equipment, aber das ist zu Beginn gar nicht notwendig.

  1. Audiodateien

Auch bekannt sich Audiodateien, die zu den digitalen Produkten zählen. Audiodateien können nicht nur allein für einen großen Erfolg sorgen. Gerade in Videos ist der Ton meist entscheidend. Ist der Ton falsch, dann wird meist weggeklickt und somit verdienst du auch kein Geld. Gerade als Hintergrund bieten sich Töne an, um die Stimmung zu unterstützen oder die Aufmerksamkeit zu ziehen.

Verschiedene Musiktöne werden bei YouTube mittlerweile kostenlos angeboten und können als Soundeffekte verwendet werden. Aber du kannst auch Audiodateien erstellen, die sich an deinem Arbeitsplatz abspielen oder deine Hobbys aufnehmen. Die Audiodateien kannst du dann ganz einfach über die Stockanbieter verkaufen und so Online Geld verdienen.

  1. Apps und Software

In den letzten Jahren kommen immer mehr Apps auf den Markt. Auch spezielle Software wird immer wieder benötigt. Dabei muss es sich nicht um eine hochwertige Software handeln. Das ist als Einzelkämpfer kaum zu realisieren. Aber einfache Apps oder Softwareprogramme lassen sich auch erstellen, um diese dann zu verkaufen.

Damit eine App oder eine Software erstellt werden kann, ist ein gewisses KnowHow von Nöten. Kenntnisse in Sachen Programmierung ist ein Muss.

  1. Webseiten

Mit Webseiten kannst du Online Geld verdienen. Webseiten können mit Informationen bestückt werden und brauchen anschließend kaum Aufwendung. Das ist gerade bei Berechnungstools oder Kalkulatoren der Fall. Die Webseite wird erstellt und online gebracht. Anschließend sind keine weiteren Arbeiten notwendig und trotzdem kannst du mit Webseiten Online Geld verdienen.

Allerdings musst du bedenken, dass bei den Webseiten und Tools in der Regel nur Geld verdient wird, wenn die Nutzer für den Dienst bezahlen. Da das Internet mit einer Fülle von Informationen überschüttet ist, ist es hier recht schwer noch eine Nische zu finden.

  1. Lernvideos

Lernvideos können nur mit einer guten Reputation erstellt werden, denn die Informationen sollten sachgemäß sein und gut recherchiert.

Fachwissen ist ein Muss, damit das Lernvideo auch Sinn macht. Allerdings kommt hier auch eine Schwierigkeit zum Tragen, denn Lernvideos dürfen nicht einfach weitergegeben werden. Besser wären DVDS, die aber einen Versand erfordern. Zudem muss die Ausstattung gut sein, damit die Lernvideos das Fachwissen an den Käufer weitergegeben werden kann.

Ein Lernvideo kann aus Handlungen oder Screencasts bestehen. Wissen aller Art kann mit einem speziellen Video weitergegeben werden. Ist das Video fertig, dann muss es auf speziellen Verkaufsplätzen angeboten werden, um Online damit Geld zu verdienen.

 

Die Plattformen für die digitalen Produkte

Nachdem das digitale Produkt erstellt wurde, musst du das Produkt verkaufen. Neben dem eigenen Online-Shop kannst du die digitalen Produkte aber auch auf diversen Plattformen im Internet anbieten.

Die meisten Plattformen kümmern sich dann nicht nur um die Auslieferung, sondern auch um die Abrechnung. Bei der Suche nach einer passenden Plattform solltest du dich vorab über Rechnungsstellung, Umsatzsteuer, Auszahlung, Kosten und Zahl Arten der einzelnen Plattformen informieren. Zu den bekanntesten Plattformen gehören

  • eBay

Auf eBay kannst du jedes digitale Produkt sehr gut verkaufen. Allerdings sind keine Downloads erlaubt. Ebay bietet nur die Möglichkeit Datenträger zu versenden, somit ist das Auktionshaus nicht für Videos und Fotos geeignet.

  • Amazon

Amazon ist eine Plattform, auf der jedes digitale Produkt verkauft werden kann. Es ist perfekt für Ebooks.

  • IStock, Fotolia, Shutterstock und Co.

Die Plattformen sind speziell für Videos, Illustrationen, Fotos und Grafiken geeignet. Auch Audiodateien können hier verkauft werden.

  • Sound-ideas.com, soundarchiv.com und Co

Das sind Plattformen, die sich auf die Vermarktung von Klängen spezialisiert haben. Egal, ob es sich um den Sound eines Presslufthammers oder um andere Töne handelt, die Plattformen sind perfekt.

  • Digistore24

Im Bereich der Software ist Digistore24 ganz hoch im Kurs. Auch im Bereich der Ebooks sind diese Anbieter gut vertreten, egal ob du ein Kochbuch, eine Informationssammlung oder einen Krimi zum Kauf anbieten möchtest.

 

Egal wofür du dich entscheidest, die Rendite ist enorm. Doch der Weg zum erfolgreichen Produkt ist zum Anfang steiniger als bei anderen Möglichkeiten im Internet. Ein Mentor oder gute Beratung wäre zumindest für Anfänger hier eine gute Investition. 😉

Jetzt bist du dran…

Ich würde gerne deine Erfahrungen hören:
Hat dir der Beitrag gefallen oder hast du noch eine Frage?

Egal was, lass es mich wissen und schreibe unten deinen Kommentar.

Ich werde dir persönlich darauf antworten.