Online Geld verdienen mit Instagram (5 Schritte Anleitung)

Instagram ist zur Zeit der absolute Trend im Social Media..

Es gibt mehr als 600 Millionen Nutzer, die sich mit der mobilen Plattform täglich beschäftigen. Aber Instagram ist nicht nur zum Teilen von Bildern geeignet oder eine ideale Plattform um Videos zu posten,, sondern eignet sich sogar zum Online Geld verdienen.

Mit Instagram kannst du auch als unerfahrener Nutzer Online Geld verdienen. Dazu ist nur ein bisschen Geduld und die richtigen Grundlagen notwendig. Mit Instagram kannst du dir ein gutes Zusatzeinkommen sichern und erhältst dadurch finanzielle Unabhängigkeit und die Möglichkeit, einfach und neben dem Haupteinkommen ein gutes finanzielles Polster zu schaffen.

Was ist Instagram?

Instagram ist ein interaktives Social Network, das von den Bildern lebt, die auf der mobilen Plattform von den angemeldeten Nutzern geteilt werden. Mittlerweile bietet Instagram nicht nur die Möglichkeit Bilder zu teilen, sondern auch Videos zu posten. Kurze Videos mit allen möglichen Inhalten sind auf Instagram zu finden.

Gerade die Videos werden immer beliebter. Dabei geht es auf der Plattform nicht nur darum, die eigenen Bilder und Videos zu teilen, sondern auch die Bilder und Videos der anderen Nutzer anzuschauen und zu liken. Dadurch, dass Instagram ein neues, bildliches Medium ist, erfreut es sich großer Beliebtheit. Männer und Frauen nutzen die Plattform gleichermaßen.

Der Andrang wird immer mehr und somit ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Unternehmen mit Instagram ihre Produkte an den potentiellen Kunden bringen wollen. Aus dem Grund bietet Instagram die Möglichkeit neben der globalen Bekanntheit auch Online Geld zu verdienen. Aber mit Instagram Geld zu verdienen ist nicht ganz so einfach, aber es ist möglich.

 

Die Voraussetzungen um mit Instagram Online Geld zu verdienen

Um mit Instagram Online Geld zu verdienen musst du einige Voraussetzungen erfüllen. Dabei gelten die Voraussetzungen nicht nur für dich, sondern auch für den eigenen Account.

  1. Die Reichweite

Instagram ist ein Medium, das eine große Reichweite besitzt. Um mit Instagram Online Geld zu verdienen musst du eine hohe Reichweite haben, denn sonst klappt das nicht. In einigen Themenbereichen sind zwar keine Millionen von Nutzern notwendig, aber dein Instagram Account sollte schon mindestens vierstellige Nutzer haben. Bei populäreren Themen sind mehr als fünfstellige Zahlen notwendig, um einen gewissen Grundstock zu erwirtschaften.

Die Reichweite wird durch die Abonnentenzahlen bestimmt. Je mehr Abonnenten dein Profil hat, desto höher ist also die Reichweite. Im US Raum gibt es viele Influencer mit Millionen von Followern. Die besten Instagramer bekommen mehr als 1.000.000€ für einen Post. Eine Menge Geld…

  1. Das passende Thema

Nicht jedes Thema ist gut geeignet, um Online Geld zu verdienen. Die Grundvoraussetzung liegt darin, dass in den Videos oder auf den Bildern Produkte gezeigt oder präsentiert werden, die genutzt werden. Dadurch erhalten die Follower einen Einblick in die Möglichkeiten des Produkts.

Zudem ist das Vertrauen der Follower sehr wichtig, denn nur wenn der Follower vertraut, dann schaut er sich das Produkt an und kauft es. Somit ist das Unternehmen zufrieden.

Mittlerweile gibt es viele Instagram Nutzer, die sich auf die Vorstellungen von Produkten spezialisiert haben. Sie stellen nicht nur die Produkte vor, sondern kümmern sich auch um Funktion und den Preis. Zusätzlich sind Events und Veranstaltungen eine gute Möglichkeit, um das Interesse der Follower zu gewinnen.

  1. Interaktiv und Aktiv

Wichtig ist die Ansprache. Gerade bei interessanten Themen wie aus dem Bereich Hobbys sollte deutlich werden, dass du Spaß an der Sache hast und mit Leidenschaft dabei bist. Bei Themen wie Steuern oder ähnliches wird es sehr schwer zu punkten.

Wichtig ist, dass du freundlich und sympathisch rüberkommst. Dadurch bauen die Follower Vertrauen auf und werden zu Abonnenten, die deine Reichweite erhöhen.

Achte darauf, dass du mit Instagram dein Privatleben öffentlicher machst. Das ist nicht für jeden Menschen geeignet. Zudem ist es wichtig, um mit Instagram Online Geld zu verdienen, dass du sehr aktiv bist und mehr als nur einmal am Tag etwas veröffentlichst. Nur dadurch kannst du deine Abonnentenzahlen erweitern.

  1. Die Technik

Damit du mit Instagram Geld verdienen kannst, brauchst du ein Smartphone. Das Smartphone sollte mit einer guten Kamera ausgestattet sein, damit die Bilder und Videos eine gute Qualität aufweisen.

Die Bilder und Videos sollen zwar authentisch sein, aber in schlechter Qualität schaut sich niemand deine Videos an. Die heutigen Smartphone besitzen alle eine gute Kamera und somit ist die Qualität heutzutage kein Problem mehr.

  1. Das Gewerbe

Online mit Instagram Geld verdienen ist eine Einnahmequelle und somit solltest du eine Gewerbeanmeldung haben. Die Einnahmen, auch wenn sie noch so klein sind, müssen versteuert werden. Das Finanzamt versteht darin keinen Spaß also solltest du schnellstmöglich eine Gewerbeanmeldung durchführen.

Das ist im Bürgerbüro der zuständigen Stadt möglich. Dazu ist nur ein Personalausweis notwendig und die Information, um was für ein Gewerbe es sich handelt. Die Gewerbeanmeldung kostet eine kleine Gebühr, die von Stadt zu Stadt unterschiedlich hoch ist.

 

Die Einnahmequellen

Im Grunde gibt es auf Instagram zwei Möglichkeiten um Einnahmen zu erzielen, die direkten Einnahmen und die indirekten Einnahmen. Ich erkläre dir beide:

 

1. Die direkten Einnahmen

Die direkten Einnahmen sind die Einnahmen, die auf das eigene Konto ausgezahlt werden können. Hier gibt es auf Instagram einige Möglichkeiten.

  • Affiliate Marketing

Eine schwere Möglichkeit, um auf Instagram Geld zu verdienen bietet das Affiliate Marketing. Auf Instagram sind keine Links erlaubt, somit können in Videos oder auf Bildern auch keine Links untergebracht werden. Hier wird die URL des Links als einfacher Text angezeigt und das erschwert das Geld verdienen.

Eine Möglichkeit, um mit Affiliate Marketing trotzdem Geld zu verdienen, sind kurze Links, die der Follower sich gut merken und selbst in seinen Browser eingeben kann. Das sind sogenannte Shortlinks. Sie werden über den Site Strip generiert. Besser ist es, wenn das Produkt selbst getestet oder genutzt wird und direkt gezeigt wird. Dann kann der Follower sich das Produkt selbst besorgen, ohne einen Link nutzen zu müssen.

  • Bezahlte Beiträge

Zu den klassischen Möglichkeiten gehören die bezahlten Beiträge. Gerade in Amerika gibt es viele Services, die Geld für einen Post bezahlen. Auch in Deutschland gibt es ein paar Services, die für einen Post Geld bezahlten. Zu den bekanntesten Services gehören Sharepop und Ranksider. Die Verdienstmöglichkeiten schwanken bei den einzelnen Diensten. Es gibt keine genauen Angaben dazu.

Die Höhe der Vergütung obliegt in der Regel immer der Höhe der Followerzahlen. Die meisten bezahlten Beiträge werden ab 5000 Followern angeboten.

  • Leistungen oder Produkte bewerten

Es gibt viele Unternehmen, die für Instagram Nutzer die Möglichkeit bieten, Produkte oder Leistungen zu testen und anschließend zu bewerben oder bewerten.

Die Unternehmen zahlen für diese Aufmerksamkeit einen gewissen Obolus, der dem Nutzer gutgeschrieben wird. Die Unternehmen sind recht vielseitig, von Ebooks bis hin zu neuen Kosmetikprodukten. Aber nicht jeder Instagram Nutzer kann jedes Produkt anpreisen. Es muss Themenbezogen und sinnvoll sein.

  • Merchandising verkaufen

Gerade bekannte Instagramer können mit den eigenen Merchandising Produkte ein bisschen Geld machen. Sie können T-Shirts, Tassen oder Taschen anbieten. Diese können auf anderen Portalen angefertigt werden. So kommt nicht nur Geld in die Kassen, sondern die Follower werden auch bei Laune gehalten.

  • Sponsoring

Sehr lukrativ sind Sponsoren Verträge. Hier setzen Unternehmen auf die Bekanntheit und die Vertraulichkeit des Nutzers. Der Nutzer stellt neue Produkte vor und bewertet diese gut.

Die Follower sind die potentiellen neuen Kunden der Produkte. Diese Art der Werbung wird von Unternehmen honoriert und kann Geld in die Kassen bringen. Gute Sponsoren werden nur auf dich aufmerksam, wenn du eine hohe Reichweite besitzt.

  • Verkauf von Fotos

Reise Blogger und Fotografen können zudem die eigenen Fotos verkaufen. Sie können auf Instagram angeboten werden. Dazu muss das Bild eine ausgezeichnete Qualität haben. Allerdings gibt es keine direkte Möglichkeit auf Instagram.

  • Shoutouts

Die Reichweite ist immens wichtig. Somit sind viele Instagram Nutzer darauf bedacht, viele Follower zu gewinnen. Dazu gibt es die Möglichkeit Shoutouts zu verkaufen. Das bedeutet, dass der eigene Post über einen anderen Account mit veröffentlicht wird. Dadurch wird die Reichweite erweitert, indem mehr mögliche Follower angesprochen werden.

 

2. Die indirekten Einnahmen

Auf Instagram gibt es nicht nur die direkten Einnahmen, sondern auch die indirekten Einnahmen. Grundsätzlich verdienst du mit den indirekten Einnahmen kein Geld, sondern erhälst andere interessante Vorteile.

  • Kostenlose Produkte

Einer der häufigsten Vorteile sind kostenlose Produkte. Die Unternehmen stellen die Produkte kostenfrei zur Verfügung, die vorgestellt werden sollen. Der User kann das Produkt behalten und selber nutzen oder es nach dem Gebrauch auf Verkaufsplattformen veräußern.

  • Eintritt

In einigen Bereichen werden VIP-Tickets oder kostenlose Eintrittskarten vergeben. Beispielsweise können Reiseblogger sich über kostenlose Hotelübernachtungen oder ähnliches freuen.

  • S4S

S4S sind Shoutout for Shoutout Aktionen. Zwei Accounts tun sich zusammen und machen für den anderen Account einen Shoutout. Das ist sozusagen ein Linkaustausch für Instagramer.

 

Schritt für Schritt Anleitung für Instagram

Die Voraussetzung zum Online Geld verdienen mit Instagram ist die erfolgreiche Vermakrtung des eigenen Profils. Dazu gehört ein professioneller Auftritt. Hier folgt eine Schritt für Schritt Anleitung, die für helfen soll.

Instagram Account erstellen

Zuerst musst du die Instagram-App auf dein Smartphone laden. Anschließend musst du dich registrieren und dein Profil vervollständigen. Alle weiteren Angaben kannst du bequem am Laptop machen.

Profil ausbauen

Neben deiner E-Mailadresse müssen auch Namen und die Webseite eingetragen werden. Dazu gehört auch ein Profilbild und alle möglichen Angaben. Wichtig ist, dass das Profil sorgfältig und gründlich ausgefüllt wird.

Zielgruppe aufbauen

Nachdem das Profil vollständig ist, kannst du direkt loslegen. Du brauchst Follower, die sich deine Videos und Bilder anschauen.

Hashtags nutzen

Nutze so gut und wann immer es geht Hashtags, das ist eine gute Möglichkeit um schnell Follower aufzubauen.

Vermarktung ab 1.000 Follower starten

Nachdem das Profil vollständig ist, kannst du direkt loslegen. Du brauchst Follower, die sich deine Videos und Bilder anschauen.

Mit ein wenig Geduld sind bald die ersten 1.000 Follower vorhanden. Sobald diese magische Grenze erreicht wird, lohnt sich die Vermarktung des Profils. Dazu kannst du dich auf anderen Plattformen anmelden und dein Profil eintragen lassen. Mit der Zeit und bei interessanten Themen werden immer mehr Follower neugierig und abonnieren dich.

 

Ich hoffe dir damit zu helfen.

Jetzt bist du dran…

Ich würde gerne deine Erfahrungen hören:
Hat dir der Beitrag gefallen oder hast du noch eine Frage?

Egal was, lass es mich wissen und schreibe unten deinen Kommentar.

Ich werde dir persönlich darauf antworten.