für mehr Sichtbarkeit

Der ultimative Leitfaden für dein Online-Marketing

Marketing ist ein Werkzeug von Unternehmen, das genutzt wird, um Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten und zu verkaufen. Wir müssen wir zwischen den Aktivitäten unterscheiden: die, die online und die, die offline getätigt werden. In diesem Artikel werden wir uns Online-Marketing-Aktivitäten ansehen, die dir helfen kann dein Unternehmen noch erfolgreicher zu machen.
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Enrico Bachmann
    Enrico Bachmann
    Aktualisiert: 30. September 2019
    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on email
    Online Marketing

    Was ist Online-Marketing

    Online-Marketing umfasst alle Marketing-Aktivitäten, die ein Unternehmen im Internet umsetzt. Laut Marketingradar werden ca. 40% der Marketing Gesamtkosten mittlerweile in Online-Marketing gesteckt. Dieser Anteil ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, so dass man das Potential deutlich erkennen kann und nutzen sollte. 

    Aktivitäten, die zum Online-Marketing gehören sind unglaublich vielfältig. So gehören Social Media Marketing, SEO Marketing, E-Mail-Marketing, Adwords Marketing, aber auch Affilliate Marketing dazu. Einige dieser Unterbereiche werde ich im Laufe des Artikels näher erläutern.

    Ziele des Online-Marketings

    Die Ziele des Online-Marketings unterscheiden sich im Grunde nicht sehr von den Zielen des klassischen Marketings. Es geht darum das Unternehmen oder die Marke und dessen Produkte bekannter werden zu lassen und dadurch mehr Kunden zu gewinnen. Die Reichweite soll steigen und es sollen mehr Menschen auf die Website des Unternehmens gelangen und die Produkte erwerben. Auf lange Sicht soll der Erfolg des Unternehmens gesichert bzw. gesteigert und der Umsatz erhöht werden.

    Das kann aber auch durch andere Arten des Marketings geschehen, als die bloße Verbreitung von Produktwerbung. Gerade heutzutage ist es wichtig, Vertrauen zu den potentiellen Kunden aufzubauen und eine Kundenbindung herzustellen. Das erreicht man z.B. über Social Media besser, also über eine Google Ad oder einen Flyer.

    Online-Marketing Tools & Formate

    Wie bereits am Anfang des Artikels erwähnt, umfasst Online-Marketing alle Aktivitäten im Internet.  Einige dieser Tools und Formate, die du auch in deinem Unternehmen nutzen kannst und solltest, erkläre ich dir kurz in den folgenden Abschnitten. Weitere Details findest du außerdem jeweils in den verlinkten Artikeln.

    Inbound Marketing

    Sicher hast du schon einmal von den so genannten Pull- und Push-Methoden gehört. Die gibt es auch im Marketing. Push-Marketing bezeichnet hierbei jene Werbung, die dich zum Kauf drängen. Banner-Werbungen auf Websites oder Social Media gehören zum Beispiel dazu. Früher funktionierten diese Methoden gut, heutzutage werden sie aber häufig ignoriert oder einfach weggeklickt. Direkte Werbung wird als störend empfunden.

    Hier kommen die Pull-Methoden oder auch das Inbound Marketing ins Spiel. Du verkaufst also nicht aktiv und pushy deine Produkte, sondern gibst deinen Kunden erst einmal etwas. Du bietest Mehrwert, kommunizierst mit deinen Kunden, zeigst ihnen, dass sie dir wichtig sind und du weißt, was sie beschäftigt. Sie beginnen immer mehr Vertrauen zu dir aufzubauen. Und du wirst sehen am Ende werden Kunden, die über solche Methoden gewonnen wurden, viel leichter zu wiederkehrenden Kunden und sie werden deine Produkte auch sehr gerne weiterempfehlen.

    Was genau du tun kannst, um deine potentiellen Kunden zu begeistern und eine echte Bindung aufzubauen, kannst du in meinem Beitrag „Was ist Inbound Marketing + 5 hilfreiche Tipps für die Umsetzung“ nachlesen:

    Content-Marketing

    Eine Möglichkeit Vertrauen zu seinen potentiellen Kunden aufzubauen ist Content-Marketing. Hier lieferst du wertvollen, hilfreichen und relevanten Content an deine Zielgruppe. Diese Inhalte helfen deinen Kunden wirklich weiter und wecken Emotionen in ihnen und das ist das, was du erreichen möchtest.

    Denn wir Menschen kaufen viel eher aufgrund von Emotionen und viel weniger aufgrund rationaler Entscheidungen. Wenn dein Follower dir also vertraut, du ihn emotional ansprichst und er sich zu dir hingezogen fühlt, wird er viel eher bei dir kaufen als bei deiner Konkurrenz, die keine Emotionen in ihm geweckt haben, aber vielleicht ein ähnliches Produkt für 10 € weniger anbieten. 

    Welche Formate du für dein Content-Marketing nutzen kannst, welche Fragen du dir zu Beginn stellen solltest und ein paar Tipps für die Erstellung von gutem Content, findest du hier: 

    E-Mail-Marketing

    Eines der besten Tools zur Kundenbindung ist E-Mail-Marketing, denn nur Menschen, die sich wirklich für dich interessieren, „lassen dich in ihr Postfach“. Ein E-Mail-Postfach ist für viele persönlicher, als jemandem bei Social Media zu folgen. Wir geben Menschen unsere E-Mail-Adresse nicht, wenn wir ihnen nicht vertrauen.

    Und genau aus diesem Grund hat E-Mail-Marketing so viel Potential. Mit der richtigen Strategie an der Hand, hast du die Chance z.B. während einer Launchphase noch mehr Produkte zu verkaufen, da die Conversion Rate von E-Mails nachweislich am besten ist. Aber wie gesagt, du musst einige Dinge beachten. Welche das sind, kannst du im detaillierten Artikel „Die 15 besten E-Mail-Marketing Tipps zum sofort Umsetzen“ lesen.

    SEO und SEA Marketing

    Das A und O, damit potentielle Kunden auf deine Website gelangen, ist die natürlich die Suchmaschinenoptimierung. Dies umfasst die inhaltliche und technische Optimierung deiner Website, um ein besseres Ranking auf Google zu erhalten und leichter gefunden zu werden, aber auch Nutzerfreundlichkeit und Linkaufbau. 

    Neben der Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO – gibt es auch noch das SEA. SEA steht für Search Engine Advertisement. Das bedeutet, hier wird ein Werbebudget genutzt, um Menschen z.B. via Google Adwords auf die Website aufmerksam zu machen.

    In den unten genannten Artikeln erfährst du jeweils mehr zum Thema.

     

    Social Media Marketing

    Natürlich darf auch Social Media Marketing in einem Artikel über Online-Marketing nicht fehlen. Social Media ist mittlerweile auch für Unternehmen als Tool nicht mehr wegzudenken. Gerade über diese Netzwerke und Plattformen ist es möglich das Vertrauen der Follower aufzubauen und direkt mit ihnen zu kommunizieren. 

    Hierbei ist nicht nur die bessere Kundenbindung ein Vorteil. Durch die Möglichkeit der direkten Kommunikation mit deinen Kunden, kannst du z.B. bei Produktentwicklungen deine Kunden direkt nach ihrer Meinung fragen, um deine Produkte optimal auf deine Zielgruppe vorzubereiten.

    Ein soziales Netzwerk, das wohl jeder auf dieser Welt kennt, ist Facebook. Im nachfolgenden Artikel erhältst du meine 50 besten Facebook Marketing Tipps, um hier richtig durchzustarten und Follower in Kunden umzuwandeln.

    Pinterest

    Auch die Bildersuchmaschine Pinterest wird immer beliebter bei Privatpersonen. Da es aber noch nicht so viele Unternehmen für sich nutzen, kannst du diese Chance nutzen und neue Kunden über Pinterest generieren. Besonders Pins zu Blogbeiträgen und hilfreichen Tipps funktionieren hier besonders gut. Auch das Pinnen von Videos ist inzwischen möglich.

    Wenn du neu im Bereich Pinterest bist, empfehle ich dir meinen Artikel über meine 14 besten Pinterest Marketing Tipps.

    Fazit

    Wie du also siehst ist Online-Marketing sehr vielseitig und quasi unumgänglich, wenn man seine Produkte auch über das Internet vertreiben möchte oder Kunden online gewinnen möchte. In diesem Beitrag haben wir nur ein paar der möglichen Aktivitäten erläutert. Eine weitere Möglicheit online mehr Menschen zu erreichen wäre z.B. auch das Affiliate Marketing, bei dem andere Personen für deine Produkte werben und du diesen Personen bei erfolgreichem Verkauf eine Provision zahlst. Oder du kannst Video-Marketing betreiben und und und. 

    Sei kreativ und probier dich aus. Online-Marketing ist ein Prozess, aber wenn du deine Ziele kennst und diese Schritt für Schritt strategisch umsetzt, wirst du die Ergebnisse sehen, die du sehen möchtest. 

    Ich wünsche dir viel Erfolg auf diesem Weg und freue mich, wenn du mir erzählst, welche Online-Marketing Tools und Formate du bereits nutzt und wie sie für dich funktionieren.

    War der Artikel hilfreich?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
    Loading...