für mehr Sichtbarkeit

Was ist Network Marketing und wie funktioniert es richtig?

Du willst wissen, was Network Marketing ist und wie es richtig funktioniert? Ich zeige dir ehrlich und transparent die Vorteile und auch Nachteile, damit du selbst entscheiden kannst. Es ist eins der lukrativsten Marketing Werkzeuge – jedoch nur, wenn du wirklich viel Arbeit reinsteckst und dich zu den oberen 5% hocharbeitest.
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Enrico Bachmann
    Enrico Bachmann
    Aktualisiert: 29. August 2019
    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on email
    Network Marketing

    Was ist Network Marketing?

    Network Marketing ist eine Form des Direktvertriebs. Kunden eines Unternehmens oder eines Produkts werben für dieses Produkt und erhalten dafür eine Art Provision. Auch wenn neue Vertriebspartner gefunden werden, erhält man eine Vergütung. Bezeichnet wird das Ganze auch als Multi-Level-Marketing oder kurz MLM. Die beste Grundvoraussetzung ist natürlich, dass der Vertriebspartner das Produkt selbst nutzt, es gut findet und sich damit identifizieren kann. So passiert es häufiger das langjährige Kunden zu Vertriebspartnern werden.

    Der Vertriebspartner erhält die Produkte zum Einkaufspreis und verkauft diese dann an einen Endverbraucher weiter. Je nach Produkt hat diesen einen Aufpreis von 20-50%, der dann den Gewinn des Vertriebspartners ausmacht.

    Das typische Beispiel, was wohl jedem als erstes einfällt, ist Tupperware. Die bekannten Tupperware Parties, auf denen man Freunde einlädt und die neusten Produkte vorstellt, die man dann natürlich auch erwerben kann, sind schon seit Jahren der Renner. Des weiteren sind Nahrungsergänzungsmittel, Schmuck, Textilien, Kosmetik, ätherische Öle, aber auch Reisen häufige Produkte, die mittels Network Marketing vertrieben werden.

    Ein Vertriebssystem ist oft wie eine Art Schneeballsystem aufgebaut. Ein neuer Vertriebspartner soll drei weitere Partner werben, dieser dann wiederum auch und so weiter. So steigt man verschiedene Ebenen und Vergütungsklassen nach oben. Bei einigen Systemen verdient die Person, die jemanden geworben hat, bei der entsprechenden Person prozentual mit.

    Bevor man startet wird man in Bezug auf die Produkte des Unternehmens auf Schulungen oder in Online-Seminaren weitergebildet, so dass man alles über die Produkte weiß und überzeugen kann. Zusätzlich erhält ein Vertriebspartner meist die Möglichkeit Werbebanner oder Material zum Vorführen zur Verfügung gestellt.

    Entstanden ist diese Art von Marketing in den USA während der Wirtschaftskrise der 30er und 40er Jahre. Dort wurde nach Möglichkeiten gesucht, das Wirtschaftssystem erneut aufzubauen. Es wurde festgestellt, dass Menschen lieber aufgrund von Empfehlungen von Freunden und Bekannten kaufen und so ist das Konzept des Network Marketings geboren.

    traffic icon

    Vorteile

    Wie bereits erklärt, kann ein Vertriebspartner Geld verdienen, in dem er das Produkt verkauft, aber auch wenn er neue Vertriebspartner gewinnt. Somit können auch weniger talentierte Verkäufer durch die Gewinnung von Partnern Geld verdienen. Auch, wenn man einen großen Bekanntenkreis hat, ist dies natürlich von Vorteil, da es vor allem zu Beginn einfacher ist, mit Bekannten zu sprechen, als kalt fremde Menschen zu akquirieren.

    Als Vertriebspartner geht man einer selbständigen Tätigkeit nach, ohne selbst ein großes Risiko zu haben oder Geld im Vorhinein investieren zu müssen. Man ist sowohl zeitlich als auch örtlich unabhängig und ist somit sehr flexibel. Das kann z.B. Müttern, die mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen möchten oder generell Menschen, die mehr Zeit für die Familie oder andere Dinge haben wollen, sehr hilfreich sein. Denn gearbeitet werden kann dann, wann es zeitlich am besten passt.

    Wenn man es auf die mittlere oder sogar obere Ebene dieses Systems schafft, hat man durchaus gute Verdienstmöglichkeiten, die bis in die sechststelligen Brutto-Jahresbeträge gehen können. Natürlich ist dafür sehr viel Einsatz notwendig, die meisten verdienen sehr viel weniger.

    negativ

    Nachteile

    Besonders der Anfang ist schwer, wenn ein Produkt schon lange über Network Marketing beworben wird. Es gibt viele weitere Vertriebspartner und es wird immer schwieriger neue zu finden. Das geht dann natürlich irgendwann so weit, dass der Markt gesättigt ist. Die Chancen Ebenen nach oben zu steigen sind also bei einem Produkt, dass neu mit dem Network Marketing beginnt deutlich höher. Schlicht und einfach, weil die Partnergewinnung einfacher ist.

    Nicht zu unterschätzen ist die Zeit, die investiert werden muss, wenn man ein wirklich erfolgreicher Network Marketer werden möchte. Viele der wirklich erfolgreichen Menschen im Network Marketing investieren mindestens die gleiche Zeit wie ein normaler Angestellter, um neue Kunden zu gewinnen.

    Viele Menschen scheitern auch am MLM, weil sie schlechte Verkäufer sind oder es eben nie richtig gelernt haben. Man wird mitunter ins kalte Wasser geworfen und muss sich bestimmte Kenntnisse selbst oder im Prozess aneignen.

    Selbstverständlich kommt Network Marketing nicht bei allen gut an. Menschen fühlen sich ausgenutzt, wenn man ihnen plötzlich Produkte „andrehen“ möchte. Da es im Network Marketing auch viele schwarze Schafe gibt, sind viele Menschen erst einmal kritisch und glauben nicht, dass das Produkt tatsächlich gut ist.

    Ein weiterer Nachteil ist es, dass die Vertriebssysteme mit denen die Unternehmen, die Network Marketing betreiben, arbeiten, oft nicht besonders transparent sind. Teilweise weiß ein Vertriebspartner nicht auf welcher Ebene er gerade steht. Außerdem ist es schwer herauszufinden, wie viele Vertriebspartner es bereits gibt, um abzuschätzen, ob es sich noch lohnt einzusteigen.

    content icon

    Erkenne seriöse Network Marketing Unternehmen

    Wenn es um das Verdienen von viel Geld geht, werden natürlich schwarze Schafe angezogen. Es gibt viele seriöse, aber auch mindestens genauso viele unseriöse Unternehmen, die Network Marketing anbieten. Aus diesem Grund möchte ich dir ein paar Tipps mit auf den Weg geben, woran du erkennst, ob es sich um einen seriösen oder unseriösen Anbieter handelt.

    • Wenn ein Unternehmen zu bestimmten Mindestverkäufen verpflichtet ist dies direkt ein Zeichen, dass du die Finger davon lassen solltest.
    • Für Schulungen und Werbematerialien solltest du kein Geld ausgeben müssen.
    • Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Produkts stimmt bei seriösen Angeboten.
    • Genau wie die Qualität des Produkts, bei seriösen Anbietern werden keine Lügen erzählt. Die Produkte sind tatsächlich hochwertige Produkte, die du weiterempfehlen würdest.
    • Wenn du die Produkte erst kaufen musst, bevor du startest und sie anschließend bei Nichtverkauf nicht zurückgeben darfst, ist das auch ein Zeichen von Unseriösität.
    • Je weniger du das Vergütungssystem verstehst, desto wahrscheinlicher ist es, dass es sich um ein schwarzes Schaf handelt.
    • Aggressive Werbemethoden schreien ebenfalls nach schwarzen Schafen.
    • Bei einem seriösen Anbieter kannst du problemlos jederzeit wieder aufhören am Network Marketing Programm teilzunehmen.
    • Es ist gesetzlich vorgegeben, dass es nicht primär um das Finden neuer Vertriebspartner gehen darf. Wenn das in einem Unternehmen so ist, solltest du nicht am Programm teilnehmen.

    Wenn du dich für ein Unternehmen interessierst, ist es auch eine gute Idee mit Teilnehmern am Networking Marketing ein Einzelgespräch zu führen, am besten jemand, der schon länger dabei ist. Wenn dies nicht möglich ist, dann ist das wieder ein Indiz, dass die Firma nicht sonderlich seriös ist.

    Auch bei der Schulung und dessen Qualität kannst du die Seriösität des Unternehmens erkennen. Wurde dir zum Beispiel auch erklärt, dass du für die Teilnahme ein Gewerbe benötigst?

    Finde auf jeden Fall vorher heraus, wie lange das Unternehmen bereits mit Network Marketing arbeitet.

    Rechne die Provisionen im Vorhinein aus und schaue, ob dies dem Durchschnitt vom Network Marketing entspricht. Wenn nicht, steckt sich sicher jemand anders das Geld ein.

    Rechtlich gesehen solltest du dich über die Haftung informieren. Was passiert, wenn jemand Probleme mit dem Produkt hat, z.B. Allergien oder schlimmeres und dich verklagt. Wird diese Haftung vom Unternehmen übernommen?

     

    Mein Fazit

    Wie du also siehst kann Network Marketing eine gute Möglichkeit sein, Geld zu verdienen. Hierzu solltest du aber genug Zeit investieren, wenn du wirklich erfolgreich sein möchtest. Wähle auf jeden Fall ein Produkt von guter Qualität, dass du selbst nutzt, auch ohne die Provision weiterempfehlen würdest und wenn du dich mit dem Unternehmen oder der Marke identifizieren kannst.

    Bevor du startest solltest du dir außerdem kaufmännische Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich Verkauf aneignen. Ein guter Tipp am Ende ist es auch noch sich für ein Verbrauchsgegenstand zu entscheiden, denn dann kann man sich einen Kundenstamm aufbauen, der immer wieder zurückkommt und neue Produkte kauft. Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Firma seriös oder nicht ist, höre auf dein Bauchgefühl und lasse lieber die Finger davon.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg, wenn du mit dem Gedanken spielst Network Marketing zu betreiben. Mit der richtigen Motivation, einem guten Produkt und ausgereiften Fähigkeiten ist viel möglich.

    War der Artikel hilfreich?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
    Loading...