für mehr Sichtbarkeit

Was ist SEO? (Definition & wichtigste Grundlagen erklärt)

Du fragst dich was SEO ist? Dann bist du hier richtig! Ich erkläre dir alle Arten von SEO, von Video – Bilder bis hin zum Local SEO und gebe dir Tipps, wie du deine Website in jedem Bereich optimieren kannst, um dein Ranking Schritt für Schritt zu verbessern. So werden am Ende zahlreiche potentielle Kunden auf deine Seite finden, die zu zahlenden und wiederkehrenden Kunden werden können.
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Enrico Bachmann
    Enrico Bachmann
    Aktualisiert: 17. September 2019
    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on email
    Was ist SEO

    Was ist SEO? Diese Abkürzung steht für Search Engine Optimization oder auf deutsch bekannt als Suchmaschinenoptimierung. Doch SEO ist nicht nur auf Google Platz 1 zu erreichen. Es steht für alle Suchmaschinen. Gerade Plattformen wie YouTube für die Videosuche und Pinterest für die Bildersuche sind ganz wichtige Punkte und gehören zu einem guten SEO Projekt dazu.

    Klassisches SEO für Google

    Vor ein paar Jahren konntest du mit nur Text und Keyword Stuffing und haufenweise Backlinks die Nummer 1 auf Google erreichen. Diese Zeiten sind vorbei. SEO ist schwieriger geworden. Heutzutage gehört hervorragender Inhalt und ein glücklicher Besucher zum Rankingfaktor.

    Ganz einfach gesagt sind die 3 wichtigsten Stellschrauben für gute Rankings bei Google

    1. Linkreputation
    2. Technisch einwandfreie Website
    3. Gute Nutzersignale

    Doch auch andere Faktoren gehören zum SEO dazu. Welche das genau sind, fasse ich dir in dieser Artikelübersicht zusammen.

    SEO vs. SEA Marketing

    Bevor wir mit den Stellschrauben beginnen, müssen wir zunächst einmal zwei Begriffe klären. SEO und SEA Marketing. 

    SEO ist die bekannte Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization auf Englisch. Hierbei optimierst du deine Seite entsprechend der Möglichkeiten, die im Verlauf des Artikels genannt werden. SEA Marketing auf der anderen Seite ist das Search Engine Advertisement. Dies umfasst zum Beispiel Anzeigen via Google Ads. Da SEO einige Zeit in Anspruch nimmt, bis es wirklich Früchte trägt, ist SEA eine Möglichkeit direkt mit dem Start deines Online-Businesses Kunden zu gewinnen und Umsätze zu generieren.

    Für mehr Informationen und Vorgehensweisen, kannst du dir die detaillierteren Artikel anschauen. Klicke hierzu einfach auf den entsprechenden Button.

    Die perfekte Keywordanalyse

    Um bei Google gefunden zu werden und möglichst auf den ersten Plätzen in den Suchergebnissen zu finden zu sein, ist es notwendig, seine Keywords genau zu kennen und diese zu Beginn zu analysieren. Somit stellst du sicher, die optimalen Keywords zu nutzen, um eine Chance auf die heißumkämpften ersten Plätze zu haben. 

    Was genau ein Keyword ist, warum diese Analyse so wichtig ist und wie du in nur 6 Schritten eine perfekte Keywordanalyse ausführst, kannst du hier nachlesen.

    Das Geheimnis guter SEO-Texte

    Nachdem du nun deine Keywords kennst, musst du natürlich auch Texte schreiben, die zum einen die Keywords enthalten, aber natürlich auch gut lesbar für deine Website-Besucher sind. Denn auch diese Texte beeinflussen am Ende dein Ranking. 

    Wenn zum Beispiel ein Leser sofort merkt, dass der Text nur mit Keywords vollgestopft ist und es sich sehr stockend liest, wird er die Seite schnell verlassen. Das macht sich in der sogenannten Absprungrate bemerkbar, die dein Ranking beeinflusst.

    In einem früheren Artikel habe ich meine eigene Checkliste für gute SEO Texte mit euch geteilt, schau sie dir gerne an und setze die einzelnen Punkte Schritt für Schritt um – für mehr organischen Traffic auf deiner Website. 

    Die Optimierung deiner Website

    Wie in der Einleitung bereits erwähnt, spielen beim Ranking mehrere Faktoren eine Rolle. Nicht nur die Keywords und deine Texte sind wichtig, sondern auch Dinge wie Nutzerfreundlichkeit, Ladezeit und die klare Strukturierung deiner Seite. Wenn du WordPress für deine Seite nutzt, gibt es noch ein paar zusätzliche Tipps, die du in Bezug auf SEO beachten solltest, um erfolgreich zu sein.

    Wenn du die Tipps und Tricks der zwei nachfolgenden Artikel umsetzt, wirst du definitiv bald Resultate sehen.

     

    Backlinks aufbauen

    Neben der Onpage Optimierung, gibt es auch noch die Offpage Optimierung, was die Optimierung außerhalb deiner Seite umfasst.

    Links, die auf deine Website verweisen, steigern deine Autorität und verbessern somit dein Ranking auf Google. Wichtig ist hierbei, dass du auf Qualität anstatt auf Quantität setzt. Qualitative Links zeigen Google, dass deine Seite beliebt und relevant ist. 

    Allerdings gibt es auch schlechte Backlinks, die dazu führen können, dass du von Google abgestraft wirst. Damit du nicht in diese Falle tappst, kannst du dir hier meine 11 Tipps für einen sauberen Linkaufbau anschauen:

    Bilder SEO

    Ein Faktor, der viel Potential hat, aber häufig schlichtweg vergessen wird, ist Bilder SEO. Dateinamen, Alt-Tags, aber auch Dateigrößen haben maßgeblich Einfluss auf den organischen Traffic, den deine Website generieren kann. 

    Wenn du dich also bisher nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hast, solltest du dies so schnell wie möglich ändern. Nutze den Fakt, dass sich viele nicht um die Optimierung ihrer Bilder kümmern, zu deinem großen Vorteil.

    Local SEO

    Solltest du Produkte oder Dienstleistungen auch offline und an einem Ort anbieten, ist lokale Suchmaschinenoptimierung  ein Muss für dich. Viele Menschen googeln heutzutage erst, bevor sie in ein Geschäft oder ein Restaurant gehen. Kombiniere also deine Keywords mit deinem Arbeitsort, so dass du bei lokalen Suchanfragen in den Ergebnissen ganz oben landest. Besonders, wenn dein Geschäft in einer kleinen Straße versteckt liegt, hast du so die Chance von mehr Menschen gefunden zu werden. 

    Wie du deine Seite am besten optimierst, um in deiner Umgebung gefunden zu werden und was du beachten solltest, findest du auch hier im detaillierten Artikel:

    Pinterest und Youtube

    Nicht zu vergessen sind die beiden Suchmaschinen YouTube und Pinterest. Hier geht es vorrangig und Videos und Bilder. Doch gerade in Hinsicht auf Videos wird es immer wichtiger dabei zu sein. Seit Jahren steigt die Suche nach Videos und selbst bei Google findest du immer mehr Video Ergebnisse in den SERPS. Ein Grund sich endlich auf diese beiden Plattformen zu konzentrieren. Wenn du mehr erfahren willst, dann lese dir gerne meine Artikel zu den beiden Plattformen durch.

    Wie du also siehst, hat Suchmaschinenoptimierung, wenn sie richtig gemacht wird, eine große Macht und unglaubliches Potential. Wenn du dich jetzt überwältigt fühlst, beginne einfach mit einem der oben genannten Artikel und setzte die Punkte Schritt für Schritt um. Anschließend nimmst du dir den nächsten vor. Suchmaschinenoptimierung ist ein Prozess, der einiges an Zeit in Anspruch nimmt. Aber wenn du dir die Zeit nimmst und meine Tipps umsetzt, wirst du garantiert Resultate erkennen.

    Solltest du noch Fragen haben, schreibe mir gerne einen Kommentar und ich helfe dir gerne weiter. Ich wünsche dir viel Erfolg und Freude bei der Umsetzung!

    War der Artikel hilfreich?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
    Loading...